Jugendleichtathletik in Eiderstedt
/

 

 

Willkommen bei der Jugendleichtathletik in Eiderstedt

 

 

 

Die Leichtathletik-Sparte des TSV St. Peter-Ording gehört im Jugendbereich zu den erfolgreichen Mannschaften in Norddeutschland. Unsere jungen SportlerInnen können stolz sein auf ihre Meistertitel und Top-Platzierungen auf Deutscher-, Norddeutscher-, Landes- und Kreisebene. Über ihre Leistungen werden wir hier regelmäßig berichten.


Diese erfreuliche Entwicklung war in dem Umfang nicht vorhersehbar. Umso wichtiger ist die breite Unterstützung und Förderung lokal und regional, um den Sportlerinnen und Sportlern langfristig die Rahmenbedingungen für sportliche Erfolge und vor allem auch die Freude an der Leichtathletik zu erhalten. In diesem Sinne widmen wir diese Seiten nicht nur der vereinsinternen Arbeit und Betrachtung, sondern im besonderen Maße auch der Darstellung nach außen. Denn wir können unseren Erfolg nur erreichen, erhalten und weiter ausbauen, wenn wir Unterstützung erhalten, insbesondere natürlich auch in finanzieller Hinsicht.




News


20.11.2021   KM Crosslauf, Bordelum

Folke M Cross
Folke M Cross
Anny M Cross
Anny M Cross
Thordis R Cross
Thordis R Cross

Nach den zwei sehr erfolgreichen Crossläufen der vergangenen Wochenenden gingen die Läuferinnen und Läufer auch bei den Kreismeisterschaften hochmotiviert an die Startlinie: Evelyn Lappert konnte sich auf der 4350m langen Runde auch dieses Mal den Sieg und damit den KM-Titel in der W70 erlaufen (26:00min). Im gleichen Lauf erreichte Angelika Gorzel Platz drei in der W55 (29:10min). In der M11 setzte sich Aaron Apraku erneut an die Spitze, lief die 1.450m in 5:45min und wurde Kreismeister. Auf der gleichen Strecke erreichte Leon Apraku nach seinen vorherigen Erfolgen den zweiten Platz und meisterte die Runde in 6:09min. Die W11 wird auch weiterhin von Katharina Käber dominiert, die sich mit gelaufenen 4:11min über 1.100m den KM-Titel schnappte. Im gleichen Lauf liefen auch Folke Miehe (4:36min, Platz 4), Anny Meyer (4:42min, Platz 6) und Malin Müther (4:57, Platz 8) sehr gut mit.  Auch Thordis Röhe war wieder mit am Start und kam nach 5:38min (1.100m) als Achte der W10 ins Ziel. Katharina, Folke und Anny erreichten in der Mannschaftswertung der WU12 den zweiten Platz.

Ergebnisse



14.11.2021   Mauseberge-Cross

Der zweite Crosslauf der Saison wurde in den husumer Mausebergen ausgetragen. Läuferinnen und Läufer vom Kindes- bis ins Seniorinnen-Alter stellten sich dem wohl anspruchsvollsten Lauf der nordfriesischen Crosslauf-Serie. Katharina Käber (W11) war nach ihrem Sieg in Bredstedt auch auf der 1.750m langen Strecke in Husum nicht zu schlagen (7:46min). Auf der gleichen Runde liefen auch Aaron (M11, 6:48min) und Leon Apraku (M10, 7:16min) als Sieger ihrer Altersklassen ins Ziel! Julius Wieben (M11, 8:59min) und Thordis Röhe (W10, 10:26min) feierten ihr Wettkampf-Debüt und präsentierten sich sehr gut in starken Teilnehmerfeldern. In der M12 ging Lewe Bahnsen erstmals an den Start und absolvierte die 2.730m lange strecke in flottem Tempo (12:47min). Evelyn Lappert (W70) zeigte als routinierte Läuferin ein starkes Rennen über ihre 3.440m lange Strecke und blieb nur knapp über der 20min-Marke (20:24min).

Ergebnisse



23.10.2021   Bredstedt-Cross

Die nordfriesische Crosslauf-Saison begann auch in diesem Jahr traditionell in Bredstedt. Gleich neun Sportlerinnen und Sportler von der Halbinsel Eiderstedt nahmen die Strecken auf dem Außengelände an der Süderstraße zwischen Sporthalle und Sportplatz in Angriff: Große Freude herrschte u.a. über das gewonnene Rennen von Katharina Käber in der Altersklasse W11, die die Strecke von 1.520m in starken 6:22min absolvierte und ihre Konkurrentinnen auf die Plätze verwies. Ebenfalls siegreich war Hannah Schmidt in der weiblichen U18 auf der mehr als doppelt so langen Distanz (3.370m) in schnellen 13:42min. Auf derselben Strecke blieb Evelyn Lappert (W70) derweilen unter der 20min-Marke (19:38min). In der männlichen Jugend überzeugten Till Wroblowsky (M13) über 2.480m (11:20min) und Karl Scheffels (U20) über 4.360m (18:30min) mit einer jeweils guten Grundlagenausdauer. Neben der wettkampferprobten Leonie Söth (W10) waren aus Tönning zudem Arienne Rosenkranz (W5), Felix Gröning (M7) sowie Marlon Rosenkranz (M8) am Start.

Wenige Kilomenter entfernt stand am darauffolgenden Tag Thomas Philippsen beim Stadtwerkelauf Flensburg an der Startlinie. Gut eineinhalb Jahre nach seinem letzten Rennen zeigte er sich auf der 10km-Strecke in bester Verfassung und erreichte das Ziel in 42:41min als Zweiter seiner Altersklasse.

Ergebnisse



20.10.2021   SHLV-Landeskader

Das Referat Leistungssport hat die Kaderathletinnen und -athleten für die Saison 2021/2022 berufen. Karl (Hochsprung) und Marcel (Weitsprung) wurden für den Landeskader nominiert, und Sabrina wurde derweilen vom DLV erneut in Nachwuchs-Bundeskader 400m Hürden berufen. Herzlichen Glückwunsch an alle Nominierten.

SHLV-Kaderliste



26.09.2021    Kreisvergleichskampf U10-U16, Brunsbüttel 

IMG_2213
Kreis_Nordfriesland
Katharina_KVK

Für alle Nordfriesen zwischen acht und 15 Jahren ist es eines der begehrtesten Ziele unter den besten Dreien des Kreises im Sprint, Mehrkampf und 800m-Lauf zu sein und dadurch für den Kreisvergleichskampf (KVK) nominiert zu werden. Dieses Kunststück ist Katharina (W11) gelungen, die für die 4x50m-Staffel, den Dreikampf und 800m-Lauf nominiert wurde und damit alle möglichen Disziplinen des Tages bestritt! In der Staffel zeigte sie ihre Schnelligkeit und wechselte als zweite Läuferin zweimal perfekt den Stab. Auch im Dreikampf lief es für sie gut; mit 8,36s über die 50m, 3,81m (PB) im Weitsprung und 23,5m (PB) Ballwurf sammelte sie 1.088 Punkte (PB)! In ihrem abschließenden 800m-Lauf war sie kaum einzuholen und lief eine neue persönliche Bestleistung (2:55,00min). Leon (M10) nahm ebenfalls das gesamte Programm mit. Der Dreikampf war auch bei ihm erfolgreich, denn mit einem schnellen Sprint (8,42s, PB), einem weiten Satz im Weitsprung (3,49m, PB) und 27,5m (PB) im Ballwurf, war er mit insgesamt 860 Punkten (PB) der Beste unter den Nordfriesen. Über die 800m lief er in einem starken Feld so schnell wie noch nie: Die Uhr hörte für ihn bei 3:00,18min auf zu laufen. In der 4x50m-Staffel lief er gemeinsam mit seinem Bruder Aaron (M11) und die beiden trugen zu einem schnellen Rennen bei. Auch für Aaron war es Tag der Bestleistungen: Bereits im 50m-Sprint zeigte er seinen Mitstreitern seine Stärke, gewann seinen Lauf in 7,90s (PB) und blieb damit erstmals unter den acht Sekunden! Nach einer soliden Leistung im Ballwurf (30,0m), flog er im Weitsprung mit 4,25m (PB) weiter als die gesamte Konkurrenz und verbesserte seine Bestmarke um fast 20 Zentimeter! Mit 1.026 Punkten war er Tagessieger und blieb lediglich einen Punkt unter seiner Bestleistung. Über die 800m war Aaron kaum zu halten und verbesserte in 2:46,86min seine bisherige Bestmarke um über zehn Sekunden! Mithilfe dieser guten Leistungen gewann der Kreis Nordfriesland  den KVK und die Siegessträhne, die nun bereits über ein Jahrzehnt andauert, wurde fortgeführt.

Nathalie startete außerhalb der Wertung im Vierkampf der U16. Über die 100m (13,68s) und im Kugelstoßen (5,69m) stellte sie eine neue persönliche Bestleistung auf. Im Weitsprung zeigte sie gute Sprünge (4,25m) und kam auch im Hochsprung an ihr Spitzenniveau heran (1,25m, SB). Sie hatte am Ende des Tages 1.594 Punkte (PB) gesammelt. 

Ergebnisse



18.09.2021    LM Mannschaftscup, Lübeck

Folke M Cross
Folke M Cross
Anny M Cross
Anny M Cross
Thordis R Cross
Thordis R Cross

Der Mannschaftscup ist als inoffizieller Saisonhöhepunkt immer einer der schönsten Wettkämpfe im Jahr. Dieses Mal gingen zwei Erwachsenenmannschaften aus St. Peter-Ording an den Start. Die Männer starteten mit Marcel, Karl, Frithjof und Boje als zweitschnellste 4x100m-Staffel in den Wettkampf (45,45s, SB). Marcel konnte im Kugelstoßen (12,10m) an die Zweitplatzierung der Staffel anknüpfen und konnte nur einen seiner Mitstreiter nicht übertrumpfen. Gleiches gelang Boje, der als Ehemaliger bereit war, den Weitsprung zu übernehmen; 5,90m (SB) reichten für Platz zwei im Feld der Männer. Frithjof musste sich leider als sprintender Hochspringer gegen die Spezialisten der anderen Teams geschlagen geben und wurde Vierter im 100m-Sprint (12,58s). Den einzigen Sieg dieser Mannschaft verbuchte Karl, der den Hochsprung mit 1,92 ohne Probleme für sich entschied und die volle Punktzahl für die Mannschaftswertung beisteuerte. Das Highlight des Tages bildete der abschließende 1.500m-Lauf, denn Trainer Torsten Westphal tat alles für die Mannschaft und lief die 3 3/4 Runden eisern bis ins Ziel (6:36,63min, SB)! Am Ende des Wettbewerbs wurden die fünf Männer als Vizelandesmeister geehrt.

Die Frauenmannschaft konnte diesem Erfolg leider nicht folgen, denn in der eröffnenden Staffel wurden sie aufgrund eines fehlerhaften Staffelwechsels disqualifiziert. Dennoch folgten auf diesen unglücklichen Start gute Einzelleistungen: Sabrina lief zum Saisonende noch einmal eine flotte Zeit über die 100m und startete außerhalb der Wertung im 800m-Lauf und zauberte 2:23,68min (SB) auf die Bahn. Amelie konnte nach einer längeren Trainingspause ihre Rolle als gelernte Hochspringerin beweisen und übersprang 1,46m (SB). Im Weitsprung zeigte Nadja gute Sprünge und konnte 4,99m in den Sand setzen! Als Außenseiterin im Feld der Kugelstoßerinnen konnte Antonia nicht mit der Konkurrenz mithalten (8,23m, PB), lief aber zum Abschluss der Saison noch einmal eine solide Zeit über die 100m (13,29s aW). Leider konnte Hannah krankheitsbedingt nicht an den 800m teilnehmen. 

Ergebnisse


01.09.2021

Läuferabend mit KM Kurzhürden, 200m & 300m, Bredstedt


Am Mittwochabend ging es nach Bredstedt, um schnell zu laufen und KM-Titel zu sammeln. In der W11 bestritt Folke ihren ersten Wettkampf überhaupt: Über die 50m sprintete sie schnelle 9,17s (PB), die 50m Hürden bewältigte sie nach nur einem Hürdentraining in 11,65s (PB) und die 800m beendete die junge Eiderstedterin nach 3:26,48min (PB)! Sie erreichte in allein drei Disziplinen den dritten Platz. Aurora (W13) ging über die 75m an den Start und gewann diese in 12,06s (PB)! In der WU18 wurde Hannah Kreismeisterin über die 200m (28,42s, PB) und verbesserte ihre persönliche Bestleistung über die 800m auf 2:29,23min! Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse | Vereinsbestenliste 2021



28./29.08.2021

Landesmeisterschaften M/F, Büdelsdorf


Am ersten Tag der LM standen die eiderstedter Frauen im Rampenlicht:  Als noch jugendliche stand Sabrina im 400m-Finale der Frauen und führte das Feld bis hin zur Zielgeraden souverän an, konnte jedoch auf den letzten Metern dem Angriff einer ihrer Konkurrentinnen nicht mehr stand halten und kam nach 58,32s als Vizelandesmeisterin ins Ziel. Antonia schaffte es über die 100m ins B-Finale einzuziehen und verbesserte ihre Saisonbestleistung (13,26s). Im Speerwurf erreichte sie durch einen Wurf auf 30,60m Platz fünf. Zum Abschluss des ersten Wettkampftages stellten sich Nadja, Hannah, Sabrina und Antonia der Konkurrenz der 4x100m-Staffeln. Vom Startschuss an lagen die Eiderstedterinnen deutlich in Führung, brachten das Staffelholz nach 51,23s mit 1,5s Vorsprung ins Ziel und wurden schließlich als Landesmeisterinnen geehrt! 

Sabrina startete als einzige an beiden Tagen und konnte sich nach ihrem Silberlauf über 400m am Samstag, auch über die 200m (25,62s) am Sonntag den Platz der Vizelandesmeisterin sichern. Nach einem gelungenen Start sowie einer kontrolliert gelaufenen Kurve, nutzte sie ihr Stehvermögen auf der Zielgeraden und schob sich an der Drittplatzierten vorbei, sodass es für Sabrina eine weitere Silbermedaille zu feiern gab! Über die gleiche Distanz versuchte sich Karl, der mit 23,98s Platz neun belegte. Er startete außerdem im Hochsprung, wo er bis zu den 1,95m fehlerfrei blieb. Erst bei den 1,98m schlichen sich Unstimmigkeiten in seine Sprungabläufe ein, weshalb es an diesem Tag bei 1,95m blieb. Diese Höhe reichte in einem stark besetzten Feld für die Silbermedaille! Für Marcel war es leider verletzungsbedingt nicht möglich im Weitsprung zu starten, jedoch machte er beim Kugelstoßen der Männer mit. Dort konnte er sich gegenüber den spezialisierten Werfern gut behaupten und wurde mit 12,23m Vierter. 

Ergebnisse



21.08.2021

Landesmeisterschaften U16, Hamburg


Nach ihrem gelungenen 100m-Debut bei den KM in Leck, ging es für Nathalie (W14) die Woche drauf zu den Landesmeisterschaften der U16 nach Hamburg. Im dritten von vier Vorläufen verbesserte Nathalie ihre Bestmarke auf hervorragende 13.72s (+0.3) - Platz 2 in ihrem Vorlauf und die drittschnellste Zeit aller Schleswig-Holsteinerinnen. Im Finale konnte sie ihre Leistung bei Windstille nochmals bestätigen (13.82s) und landete auf einem starken (aber undankbaren) vierten Platz. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Resultat!

Ergebnisse



15.08.2021

Kreismeisterschaften U12-U16, Leck


Die Kreismeisterschaften der U12, U14 und U16 fanden in diesem Jahr erstmals in Leck statt. Leon (M10) konnte seine guten Leistungen von den KM Mehrkampf des vergangenen Wochenendes bestätigen: Über die 50m (8,64s, PB) und im Hochsprung (1,00m, PB) war er nicht zu schlagen und wurde Kreismeister von Nordfriesland. Im Weitsprung reichten 3,26m für Rang sieben und über die 800m lief er in 3:08,66min (PB) auf den vierten Platz. In der M11 sammelte Aaron in einem schnellen 50m-Sprint (8,19s) und 800m-Lauf (2:57,46min, PB), mit einem großen Satz im Weitsprung (3,71m) und guten Würfen mit dem 80g-Ball (36,0m, PB) gleich vier und damit alle für ihn möglichen Kreismeistertitel! Mit diesem Ergebnis war Aaron der erfolgreichste Eidelstedter des Tages. In starken Teilnehmerfeldern rannte Annabell (W10) über die 50m (9,35s, PB) auf Rang neun und wurde Achte im Ballwurf (17,0m, PB). Im Weitsprung kratzte sie in einer starken Serie immer wieder an den 3-Metern und wurde schließlich mit 2,99m (PB) Siebte. Ihr Höhepunkt des Tages war der Sieg im Hochsprung (0,95m, PB). Malin mischte die Wettkämpfe der W11 auf und platzierte sich im 50m-Sprint (9,18s, PB), im 800m-Lauf (3:27,25min, PB) und im Weitsprung (3,17m, PB) auf guten Endpositionen. Ihre beste Leistung dieser Meisterschaft war der Ballwurf (29,5m) und der dort erreichte Platz vier. Auch Anny Lee (W11) war gut dabei: Über die 50m sprintete sie schnelle 9,71s (PB) und den 800m-Lauf beendete sie nach einem anstrengenden Wettkampf in 3:30,81min (PB). Außerdem stellte sie ihr Talent für die Sprünge unter Beweis, denn sie landete im Weitsprung bei 3,30m (PB) und wurde mit 1,05m (PB) Vierte im Hochsprung. Als Dritte im Bunde konnte Katharina (W11) Spitzenleistungen zeigen: Platz acht im Weitsprung (3,58m), ein schneller Sprint und Rang fünf über die 50m (8,47s), eine neue Bestzeit über die 800m (2:56,90min), die zum Kreismeistertitel reicht und der klare Sieg im Hochsprung (1,23m, PB) unterstreichen ihre sportlichen Fähigkeiten! Annabell, Malin, Anny Lee und Katharina gewannen außerdem den Kreismeistertitel mit der 4x50m-Staffel (34,93s, PB)! In der W13 wurde Karla Dritte im Weitsprung (4,08m, PB) und schrammte im Hochsprung nur mit einem Fehlversuch mehr als die Siegerin knapp am KM-Titel vorbei (1,40m, PB).  Nathalie war in der W14 im Weitsprung von keiner anderen aus Nordfriesland zu schlagen und beendete ihren Sprungwettbewerb mit 4,36m als Kreismeisterin. Gleiches passierte auch im 100m-Sprint, denn sie war von niemandem einzuholen und wurde in ausgezeichneten 13,90s (PB) und damit sechs Zehntelsekunden Vorsprung vor der Zweiten Läuferin, Kreismeisterin.

Ergebnisse



14.08.2021

Sommersportfest, Reinbek


Das Sommersportfest in Reinbek zog viele leistungsstarke Athletinnen und Athleten aus Hamburg und Schleswig-Holstein an, darunter auch Sabrina. Im Weitsprung der Frauen sprang sie mit 5,44m nahe an ihre Saisonbestmarke heran und zeigte zugleich drei weitere Sprünge über 5,25m (Platz 5). Über die abschließenden 200m musste Sabrina einem schnellen HSV-Trio den Vortritt lassen. Mit ordentlichen 25,69s (-0,1) reichte es  zu Rang 4.

Ergebnisse



08.08.2021

Kreismeisterschaften Mehrkampf, Bredstedt


Die Kreismeisterschaften Mehrkampf sind besonders für die jüngeren Sportlerinnen und Sportler aus Eiderstedt interessant, um sich für die Kreisauswahl und den Kreisvergleichskampf (KVK) zu empfehlen. Diese Gelegenheit ließ Katharina sich nicht entgehen und startete im Dreikampf der W11. Ein schneller 50m-Sprint (8,39s), gute Würfe mit dem 80g-Ball (22,5m) und ein gelungenes Ergebnis im Weitsprung (3,66m, PB) ergaben 1.055 Punkte (PB), die in der Gesamtwertung Platz acht und in der Konkurrenz aus Nordfriesland Platz vier bedeuteten. Bei den Jungen dieser Altersklasse (M11) mischte Aaron das Feld ordentlich auf; 35,0m (PB) im Ballwurf, 8,05s (PB) über die 50m und ein weiter Satz im Weitsprung auf 4,06m (PB) reichten für 1.027 Punkte (PB). Mit dieser Leistung wurde er Kreismeister und hat gute Aussichten auf eine Nominierung für den Kreisvergleichskampf! Leon tat es ihm gleich und gewann mit tollen Leistungen den Kreismeistertitel in der M10! Seine 743 Punkte entstanden durch 9,09s (PB) über die 50m, 3,35m (PB) im Weitsprung und einen großen Wurf auf 23,5m mit dem Ball. Auch für ihn ist die Nominierung für den KVK zum Greifen nah. Die drei starteten ebenfalls außerhalb der Konkurrenz in einer gemischten 3x800m-Staffel die nach 9:15,5min ins Ziel kam und die rein weiblichen und männlichen Staffeln ihrer Altersklasse deutlich übertrumpfte. 

In der W35 konnte Lena leider verletzungsbedingt nur im Kugelstoßen starten, doch erreichte in einer starken Serie von Stößen schließlich 6,77m. 

Im 5-Kampf der MU20 konnte Karl sich den KM-Titel mit über 1.000 Punkten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten sichern. Nach einem durchwachsenen Start über die 100m (12,32s) und im Weitsprung (6,03m), konnte er sich wieder fangen und stieß mit der Kugel eine neue persönliche Bestleistung von 9,44m. Im Hochsprung zeigte er ein sehr hohes Niveau und konnte seine starke Serie von Hochsprungwettkämpfen mit 1,94m fortsetzen. Zu guter Letzt sprintete er in 53,28s eine neue Saisonbestleistung. Am Ende des Tages hatte er 3.053 Punkte gesammelt. 

Einen besonderen Wettkampf bestritt Sabrina, die im Dreikampf der WU20 das Feld anführte. 12,76s über die 100m, 5,47m im Weitsprung und 7,75m im Kugelstoßen bedeuteten drei Mal Saisonbestleistung innerhalb eines Wettkampfes! Nach diesen erfreulichen Ergebnissen stand sie mit 1.886 Punkten nicht nur als Kreismeisterin auf dem Siegerpodest, sondern verbesserte gleichzeitig den Kreisrekord der U20 im Dreikampf! Aktuell hält Sabrina allein in der Altersklasse U20 drei Kreisrekorde.

Ergebnisse



30.07.-01.08.2021

Deutsche Jugendmeisterschaften, Rostock


In diesem Jahr traf sich die deutsche Spitze der U18 und U20 in Rostock zu den Deutschen Meisterschaften. Für Sabrina und Karl sorgte allein der Austragungsort in Norddeutschland und eine erheblich kürzere Anreise als im Vorjahr für eine verhältnismäßig komfortable Meisterschaft. Die beiden bewiesen nach den vergangenen DM von 2020 erneut, dass sie in ihren Paradedisziplinen zu den besten Deutschlands gehören.

Bereits am Freitagabend stand Karl im Hochsprungfinale der U20. Er lag auf der Meldeliste eines sehr engen Feldes auf Platz zwei, jedoch war die Silbermedaille aufgrund einer Vielzahl an Trainingsausfällen durch Rückenbeschwerden von Beginn an außer Reichweite für den jungen Eiderstedter. Nach einem holprigen Start und einem Fehlversuch bei der Einstiegshöhe von 1,85m, fand Karl langsam in den Wettkampf hinein. Nachdem er 1,90m und 1,95m überwunden hatte, versuchte er sich an den 1,99m, die er zuvor erst zweimal übersprungen hatte. Nach zwei ungültigen Versuchen lieferte er einen blitzsauberen Sprung ab und meisterte auch diese Höhe. Die folgende Höhe von 2,03m, die für ihn persönliche Bestleistung bedeutet hätte, verpasste er nur hauchdünn. Karl belegte, mit Hinblick auf die vergangenen Wochen, überraschend einen erfreulichen vierten Rang und schrammte nur knapp am Edelmetall vorbei. Die Silbermedaille in diesem Feld ging durch Lukas Haiduk (LG Neumünster) nach Schleswig-Holstein.

Die schwierige Aufgabe zum Saisonhöhepunkt topfit und verletzungsfrei zu sein, konnte leider auch Sabrina (U20) nicht meistern. Zehn Tage vor den Meisterschaften knickte sie ihren Fuß im Training um und musste hoffen, dass der Start über die 400m Hürden für sie möglich sein würde. Zwar besserte sich die Verletzung, doch sie war nicht aus dem Sinn und begleitete sie auf dem Weg in die Vorläufe am Samstagnachmittag. In ihrem Lauf, der mit der Favoritin und späteren Siegerin besetzt war, startete sie eher verhalten, hielt sich allerdings über die gesamte Stadionrunde in guter Position und konnte auf der Zielgeraden sogar noch einige Meter auf die beiden Führenden aufholen. Ihre Zeit von 61,84s und Platz neun nach den Vorläufen in einem stark besetzten Feld reichten leider nicht für die Finalteilnahme, weshalb sie ihren Erfolg der Bronzemedaille aus Heilbronn (DM 2020) nicht wiederholen konnte.

Ergebnisse



18.07.2021

Norddeutsche Meisterschaften U20+U16, Berlin


Zu den Norddeutschen Meisterschaften in Berlin-Lichterfelde reiste Sabrina mit guten Ausgangspositionen an: In der Favoritenrollte startend, rannte Sabrina über die 400m Hürden erneut ein gutes Rennen (61.84s), konnte Yasmin Amaadacho aus Garbsen jedoch an diesem Tag nichts entgegensetzen, die ihre Bestmarke gleich um eine Sekunde verbesserte (61.18s). Bei den DM in Rostock in zwei Wochen gibt es dann die Gelegenheit zur Revanche. Mit leicht müden Beiden standen tags darauf noch die 200m auf dem Plan. Nach 25.61s (+1.6) im Vorlauf, konnte Sabrina ihre Saisonbestmarke im B-Finale auf 25.37s (+0.5) verbessern - Platz 9 und die sechstschnellste Zeit beider Finalläufe.

Ergebnisse



04.07.2021

Bauhaus Junioren-Gala, Mannheim


Wenngleich die Normen für die U20-EM und die U20-WM (59.75s bzw. 59.65s) in diesem Jahr womöglich noch außerhalb des Machbaren liegen, ließ sich Sabrina das erneute Kräftemessen gegen ihre nationalen Konkurrentinnen bei der Bauhaus Junioren-Gala in Mannheim nicht entgehen. Immerhin geht es gegen Selbige bei den Deutschen Meisterschaften Ende Juli um die Medaillen. Zwar lief Sabrina aufgrund internationaler Startgäste im vermeidlich langsameren Lauf, dennoch zeigte sie einen bärenstarken Auftritt, gewann das Rennen mit großem Vorsprung und neuer persönlicher Bestzeit von 61.16s, und war damit die viertschnellste deutsche Athletin. Herzlichen Glückwunsch.

Ergebnisse



03.07.2021

LM Mehrkampf, Lübeck                     


Bei den Landesmeisterschaften in den Mehrkämpfen in Lübeck ging Karl im Fünfkampf an den Start und stellte sich den vielseitigen Anforderungen des ersten Zehnkampftages. Zu diesem Anlass rannte er bestenlistenfähige Saisonbestzeiten über die 100m (11,87s) und auch als Tagesabschluss auf der einfachen Stadionrunde (400m, 53,90s). Während er das Kugelstoßen (8,37m) und aufgrund von Problemen am Rücken, leider auch den Hochsprung (1,88m) mit verhältnismäßig bescheidenen Leistungen beendete, erreichte er erfreulicherweise im Weitsprung innerhalb einer gelungenen Sprungserie, eine neue Bestmarke von 6,47m. Am Ende des Tages hatte er 3.096 Punkte gesammelt und wurde mit diesem gelungenen Gesamtergebnis Vizelandesmeister.

Ergebnisse



19./20.06.2021

Landesmeisterschaften U20, Hamburg


Am vergangenen Wochenende besuchten Sabrina und Karl die Jahnkampfbahn in Hamburg, um im Kampf um Landesmeistertitel von Schleswig-Holstein und Hamburg mitzumischen. Sabrina gelang dies bereits am ersten Tag sehr gut, denn sie sprintete die 400m der weiblichen Jugend in 56,45s, was nicht nur den Sieg mit fünf Sekunden Vorsprung und eine Verbesserung der eigenen Bestmarke um ganze zwei Sekunden, sondern auch die Verbesserung des Kreisrekordes der weiblichen Jugend U20 bedeutete! Am darauffolgenden Tag nahm sie die halbe Strecke (200m) auf sich und führte das Rennen bis kurz zum Schluss an, ließ sich aber leider auf den letzten Metern auf den zweiten Rang verdrängen. 25,48s und die Silbermedaille waren ein gelungener Abschluss ihres Wettkampf-Wochenendes. Karl traute sich an für ihn eher zweitrangige Disziplinen, mischte jedoch auch dort gut mit. Über die 100m zeigte er zwei gute Rennen (11,91s) und wurde sechster in der Gesamtwertung. Im Weitsprung hatte er leider einige Schwierigkeiten, weshalb es bei einer eher bescheidenen Weite von 6,12m blieb, die Platz fünf bedeutete. In der Paradedisziplin, dem Hochsprung, konnte er seinen Titel als Landesmeister der männlichen Jugend mit 1,93m verteidigen. 

Ergebnisse



13.06.2021

Tag der Überflieger - special edition 2.0, Essen


Nach den schnellen Sprints vom Vortag (siehe unten), gingen Marcel und Karl beim "Tag der Überflieger" in Essen an den Start und bewiesen sich zwischen nationaler und internationaler Prominenz. Marcel lieferte sich mit Lionel Coetzee Chenoult (Kiel) ein spannendes Weitsprung-Finale. Nach 7,48m zum Einstieg führte Marcel das Feld seit dem ersten Durchgang an. Im letzten Durchgang gelang es seinem Konkurrenten jedoch ihn von seiner Führungsposition zu verdrängen. Marcel setzte einen ordentlichen letzten Versuch in die Grube (7,40m), der jedoch nicht mehr reichte, um sich den Sieg zurückzuholen. 

Im Hochsprung der U20 gab es für Karl ein wesentliches Ziel: Die Qualifikationsleistung für die Deutschen Meisterschaften (1,99m) zu überbieten. Nach sauberen Versuchen über 1,81m, 1,86m und 1,91m, musste er nach einem Fehlversuch über 1,95m zittern, konnte allerdings im zweiten Versuch alle Zweifel hinter sich lassen und meisterte auch diese Höhe. Seine übrigen Mitstreiter scheiterten in ihren ersten Versuchen an 1,99m und alle Augen schauten auf Karls ersten Versuch, den er ohne Probleme meisterte und sein Tagesziel somit erreichte. Doch damit nicht genug, machte er sich bereit die nächste Höhe von 2,02m anzugehen. Auch diese Höhe, die für ihn persönliche Bestleistung bedeutete, übersprang er im ersten Anlauf und zeigte den ersten Sprung über zwei Meter des diesjährigen "Tag der Überflieger". Da die für einen Hochspringer größte Hürde nun von ihm überwunden wurde, steht ihm in Hinblick auf größere Höhen und die DM in Rostock nichts mehr im Weg. 

Ergebnisse | Videos



12.06.2021

Quali- und Einladungswettkampf, Bremen


Sabrina, Karl und Marcel haben die Chance in Bremen genutzt, um ihre Sprintzeiten zu verbessern, beziehungsweise ihre Leistungen zu festigen. In der U20 konnte Langhürdentalent Sabrina, trotz schwierigen Windbedingungen auf den ersten 200 Metern, ihren 400m Hürdenlauf in 62,07s souverän gewinnen. Im Hinblick auf die deutschen Meisterschaften Ende Juli, ist sie in guter Form. 

Am 100m Start der männlichen Jugend U20 war Karl eher ein Exot unter den Sprintern. Trotz Startschwierigkeiten, konnte er zwei solide Rennen auf die Bahn bringen und lief so schnell wie noch nie, leider jedoch bei einem minimal zu starken Rückenwind (11,68s, +2,3 m/s). 

Marcel präsentierte sich über die 100m wie neugeboren; er konnte endlich die 11 Sekunden-Marke unterbieten und sprintete in einem der wenigen Läufe, die bei gültigen Windbedingungen stattfanden, in 10,91s zur neuen Bestzeit! Dieses Ergebnis gab einen vielversprechenden Ausblick auf den am folgenden Tag stattfindenden Weitsprung beim  "Tag der Überflieger". 

Ergebnisse | Videos



11.06.2021

Läuferabend, Bredstedt 


Am Freitagabend waren Hannah (U18) und Katharina (W11) in Bredstedt zu Gast und stiegen in ihre Saison ein. Katharina erreichte über die 50m als zweite das Ziel und stellte mit 8,31s eine neue persönliche Bestleistung auf! Über die 800m-Strecke war sie nicht zu schlagen und führte das Feld mit einer weiteren Bestzeit von 3:05,53min an.
Hannah tat es ihr gleich und gewann bei ihrem ersten Wettkampf überhaupt den 800m-Lauf in der U18 mit einem deutlichen Vorsprung (2:30,90min)!

Ergebnisse



06.06.2021

DM Männer/Frauen, Braunschweig


Als einer von acht Athleten kämpfte Marcel am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig um die Medaillen im Weitsprung. Dass die Konkurrenz zu schlagen ist, bewies Marcel bereits in Ettlingen, wo er mit 7.52m u.a. auch die DM-Norm knackte.

Mit 7.30 Meter absolvierte Marcel in Braunschweig entsprechend den Umständen einen ordentlichen Wettkampf, welches er mit zwei weiteren Sprüngen auf 7.28m unterstrich - Rang sieben. Dass für Bronze 7.61m reichten, zeigt, dass die Konkurrenz an einem guten Tag nicht uneinholbar ist.

Ergebnisse



22.05.2021

Wettkämpfe am Pfingstwochenende


Eingeladen zum Internationalen Leichtathletik Meeting "Anhalt 2021" in Dessau-Roßlau, stellte sich Sabrina erneut der nationalen U20-Konkurrenz: Dieses Mal jedoch über die volle 400m Hürden-Distanz. Nach ihrem gelungenen Test in Bredstedt (62.74s), konnte sie das Rennen selbstbewusst angehen. Mit 61.55 Sekunden unterbot Sabrina ihre bisherige Bestmarke von 61.92s, aufgestellt im DM-Finale 2020, um starke 4/10 Sekunden. Ihre Kontrahentinnen brachten jedoch ebenfalls starke Zeiten auf die Bahn, sodass für Sabrina Platz 5 in die Ergebnisliste einging.

Ergebnisse

Bei der traditionellen Kurpfalzgala in Weinheim (bei Mannheim) unterstrich Marcel seine gute Form. Ihm gelang eine starke Serie von Sprüngen in die Grube - welche allerdings einem Zielspringen gleichkam (7.35m, 7.24m, 7.22m, 7.35m, 7.34, 7.36m) - ohne jedoch den wünschenswerten Ausreißer nach oben. Mit 7.36m belegte Marcel schlussendlich den 8. Rang.

Ergebnisse | Video

In Bredstedt startete Karl einen erneuten Angriff auf die DM-Norm im Hochsprung von 1.99m, an welcher er an selber Stelle zuvor nur haarscharf vorbeigeschrammt war. Karl fand bei seiner Einstiegshöhe von 1,80m nicht optimal in den Wettkampf, übersprang dann aber 1.86m und 1.92m jeweils im ersten Versuch. Die Höhe von 1.95m war an diesem Tag wiederrum nicht zu überwinden.

Ergebnisse



15.05.2021

Kader-Formtest Langhürde, Bredstedt



Mit deutlicher entspannterer Infektionslage werden Wettkämpfe möglich, die Sportler genießen es, die Kräfte wieder auf der Bahn bzw. dem Sportplatz zu messen. Diese Möglichkeit zum Vergleich nutzten auch einige der stärksten Langhürdler Schleswig-Holsteins, als sie sich in Bredstedt trafen, um sich dem sportlichen Wettstreit zu stellen.

In der weiblichen Jugend, bzw. in die Frauenklasse aufgerückt, duellierten sich Sabrina und ihre Kollegin Marie Luise Lauterbach vom TSV Altenholz. Beide trieben sich zu guten Zeiten gleich zu Beginn der Saison. Am Ende hatte Marie Luise in 62,53s knapp die Nase vorne vor Sabrina, die 62,74s erzielte. Für Sabrina dürfte das leicht als DM-Quali ausreichen (Die erforderlichen Leistungen sind noch nicht veröffentlicht).

Als Rahmenwettbewerb versuchte sich Karl erneut an der Qualifikationshöhe im Hochsprung. Im dritten Versuch über die Höhe von 1,99m schien er diese bereits überwunden zu haben, als er die Latte schließlich doch noch mit dem Hacken abstreifte. Somit standen 1,95m als Tagesbestwert.

Ergebnisse



08.05.2021

1. Ettlinger Weitsprung-Meeting, Ettlingen | 30. Internationales Läufermeeting, Pliezhausen


Die weite Fahrt hat sich gelohnt! Im badischen Ettlingen sprang Marcel zur Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften im Juni in Braunschweig. Beim 1.Ettlinger Weitsprung-Meeting in der Nähe von Karlsruhe, bei dem fast die gesamte deutsche Spitze vertreten war, ging er äußerst motiviert zur Sache. Nachdem er in der Vorwoche bei einem Trainingstest bereits 7,36m erzielt hatte, stieg er sofort mit 7,47m in den Wettkampf ein, um sich im vierten Versuch auf 7,52m zu steigern. Quali von 7,50m geschafft! Begünstigt wurde dieser Wettkampf durch angenehme Temperaturen von fast 20°, eine stimulierende Ansage und ein angenehmes Ambiente im frisch renovierten Hans-Bretz-Stadion. Selbstverständlich wurde ein strenges Hygienekonzept bei der Durchführung dieses Events umgesetzt; so waren Zuschauer leider nicht zugelassen.

Ergebnisse

Ebenfalls furios stieg Sabrina in die Saison ein. Vom Bundestrainer Marco Kleinsteuber nach Pliezhausen bei Stuttgart eingeladen, absolvierte sie zwei Testläufe über 300m Hürden. Diese sollten den ersten Start über die gesamte Distanz von 400m vorbereiten. Da fast der gesamte Bundeskader am Start war, ist der zweite Rang in diesem Feld als sehr gut einzuschätzen. Heil erzielte 43,55s, lag nur knapp hinter ihrer Freundin und Kaderkollegin Hanna Render, die 43,40s lief. Im zweiten Rennen nur knapp eine Stunde später kam sie auf 44,07s, womit sie Dritte wurde. Diese Leistungen eröffnen hervorragende Möglichkeiten, ihre Bestleistung von 61,92s aus dem letzten Herbst deutlich zu verbessern. 

Ergebnisse



02.05.2021

Trainingswettkampf, St. Peter-Ording


Nach einer viel zu langen Wettkampfpause konnte erfreulicherweise auf der heimischen Anlage in St. Peter-Ording ein Trainingswettkampf durchgeführt werden. 

Nadja (WJ U20) setzte im Weitsprung, nach einigen Schwierigkeiten mit dem Anlauf, erfreuliche 5,22m in die Grube  und bildet damit ein solides Fundament für weitere Wettkämpfe. Auch über die 100m (13,65s) und die  abschließenden 200m (28,48s) bestätigte sie ihre Form. Sabrina (WJ U20) konnte sich zunächst schwer in ihren "Wettkampfmodus" begeben und stieg mit 12,93s über die 100m eher verhalten in den Tag ein. Über die 100m Hürden (15,56s) und die 200m (25,77s) machte sich ihre Leistungsfähigkeit jedoch eindeutig bemerkbar und lässt auf eine erfolgreiche Saison hoffen. Der Hochsprung mit Karl (MJ U20) lief auf der Trainingsanlage nahezu reibungslos ab; er scheiterte nur knapp an den 2,00m, sodass 1,95m (PB Freiluft) für ihn den diesjährigen Startpunkt der Freiluftsaison bilden. Darüber hinaus startete er im 200m Sprint (23,79s) und ein erstes Mal über die 110m Hürden (15,91s) in U20-Höhe (99cm). Marcel (M) kostete die familiäre Atmosphäre nicht den geringsten Teil seines Fokus, weshalb er durchweg erfolgreich war; die 100m (11,08s =PB) sprintete er so schnell wie lange nicht, was ihn für den Weitsprung besonders beflügelte und er mit 7,36m einen guten Sprung erzielte. Auch über die 200m (22,98s) lieferte er ein für die kommenden Monate vielversprechendes Ergebnis ab. Frithjof (M) und Antonia (W) fanden leider in der gewohnten Umgebung nicht in den Wettkampf hinein und ließen zu viel ihres Potenzials  ungenutzt, was zu verhältnismäßig schwachen Leistungen der beiden führte. 

Ergebnisse



Erfolg des Spendenlaufes

zugunsten des Westküstenparks

Bild: https://tierpark-westkuestenpark.de

Der vom Lauftreff des TSV St. Peter-Ording organisierte Spendenlauf zugunsten des Westküstenparks fand am 31. März mit einem sensationellen Ergebnis sein Ende. Im Monat März sammelten 555 LäuferInnen und WalkerInnen 44.939,57 Kilometer, um den Westküstenpark zu unterstützen. 

Dank der Teilnehmenden SponsorInnen, erhielt der Westküstenpark eine Spende von 22.300,00 €, die von den Organisatorinnen Sandra Philippsen und Evelyn Lappert am 09. April übergeben wurde. 

TSV St. Peter-Ording (inkl. Liste aller SponsorInnen)

Westküstenpark 



Spendenlauf zugunsten

des Westküstenparks


Der Lauftreff des TSV St. Peter-Ording hat eine Spendenaktion ins Leben gerufen, die dem Westküstenpark in St. Peter-Ording beim Wiederaufbau der Großvoliere unter die Arme greifen soll. Diese nimmt als individueller Spendenlauf Gestalt an und jeder Läufer kann sich, in Zusammenarbeit mit einem Sponsoren, durch das Sammeln von Kilometern vom 01.03.2021 bis zum 31.03.2021 beteiligen.                            

Wir freuen uns auf viele fleißige Läufer!

Genauere Informationen für Läufer und Sponsoren finden Sie hier.

Anmeldung unter laufenundhelfen@gmx.de 

TSV St. Peter-Ording

Westküstenpark



06.02.2021

Abendsportfest des LAC Erdgas Chemnitz


Ein weiterer Wettkampf für Sabrina, diesmal in einem neuen Umfeld mit neuen Konkurrentinnen. Die weite Anreise nach Chemnitz hat sich gelohnt; über die 60m konnte Sabrina, motiviert sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen, ihre persönliche Bestleistung, die sie vor zwei Wochen in Hamburg aufstellte, mit 7,91s deutlich unterbieten. Nach diesem erfolgreichen Lauf ging sie beflügelt ins Finale und pulverisierte ihre Vorlaufzeit: 7,85s, Bestzeit und Platz drei in einem sehr starken Teilnehmerfeld. Am Ende des Wettkampftages ging sie in den Startblock der 200m und zeigte auch hier eine starke Vorstellung. Trotz der beiden intensiven 60m-Sprints, kam sie auf der unvorteilhaften Bahn 2 ihrer Höchstleistung aus der letzten Woche mit 25,47s noch einmal nahe.

Ergebnisse



30.01.2021

HLV-Hallenmeeting (II), Hamburg


Eine Woche nach dem ersten Wettkampf stand Sabrina am Samstag erneut an selber Stelle an der Startlinie; dieses Mal jedoch nicht wieder ganz allein, sondern mit der schnellen Neuköllnerin Melina Lara-Rodriguez (U18). In beiden Zeitläufen über die 60m Hürden blieb Sabrina an der Berlinerin dran und verbesserte ihre Bestzeit zunächst auf  9.42s, und dann sogar auf hervorrangende 9.31s. Anschließend stand mit den 200 Metern die erste Belastungsprobe des Jahres an: Sabrina zeigte Stehvermögen und zog auf den letzten Metern noch an ihrer Konkurrentin aus Hamburg vorbei. Mit starken 25.23s war sie zugleich eine halbe Sekunde schneller als im Vorjahr und bereits ebenso schnell wie im Sommer.

Wir drücken fest die Daumen, dass demnächst auch unsere weiteren Sportlerinnen und Sportler in den Trainings- und Wettkampfbetrieb zurückkehren dürfen.

Ergebnisse



23.01.2021

HLV-Hallenmeeting (I), Hamburg


Unter strengen Hygienerichtlinien organisierte der Hamburger Leichtathletik-Verband am vergangenen Sonnabend ein Hallenmeeting für Bundeskader-Athletinnen und -athleten. Die Gelegenheit nutzte Sabrina zu einem Form-Test. Zum Auftakt legte sie über die 60m Hürden (erstmalig U20-Hürden) schnelle 9,52s an den Tag. Ihre hinzugewonnene Schnelligkeit zeigte Sabrina anschließend mit einer neuen Bestmarke über 60m (8,00s), welche sie in einem zweiten Zeitlauf sogleich bestätigte (8,04s). Abschließend trat Sabrina noch im Weitsprung an: Ihr weitester Sprung wurde mit 5,55m vermessen.

Ergebnisse



23.12.2020

DLV-Bestenlisten


In diesem Jahr lassen sich insgesamt 20 Einträge von Sportlerinnen und Sportler des TSV St. Peter-Ording in den DLV-Bestenlisten finden. Einige Leistungen waren so stark, dass sie es in die Top-10 geschafft haben: Kilian (M15) landete mit seinem Ergebnis im Block Wurf auf einen herausragenden 2. Platz, Sabrina (U18) schaffte es mit Ihrem Bronze-Resultat von der Jugend-DM auf einen starken 6. Rang, und Karl (U18) erreichte im Hochsprung nach einer schwierigen Saison trotz alledem einen guten 9. Platz.

Ein Überblick:
Kilian: Block Wurf (2./U16), Diskuswurf (15./U16)
Sabrina: 200m (27./U18, 49./U20), 400m (28./U18), 100m Hürden (45./U18), 400m Hürden (6./U18, 13./U20, 16./U23, 26./Frauen), Weitsprung (31./U18, 46./U20), Siebenkampf (21./U18)
Karl: Hochsprung (9./U18, 28./U20)
Nadja: Dreisprung (40./ U18)
TSV St. Peter-Ording (Bieder, Heil, Dircks, Belarbi): 4x100m (21./U20, 24./U23, 33./Frauen)
Marcel: Weitsprung (18./Männer)

DLV-Bestenlisten 2020



06.12.2020

Hartmut Weber und Torsten Westphal im Präsidium des SHLV


Am vergangenen Mittwoch fand im schleswig-holsteinischen Leichtathletikverband die erste Sitzung des neu gewählten Präsidiums statt. Mit großer Freude nahmen Hartmut Weber (TSV St. Peter-Ording) das Amt des Präsidenten und Torsten Westphal (TSV St. Peter-Ording) den Posten des Vizepräsidenten Sport an und stehen nun dem Landesverband der Leichtathletik vor. 

Herzlichen Glückwunsch!

Mitteilung auf shlv.de   |   Mitteilung auf leichtathletik.de



30.11.2020

Ewige Vereinsbestenliste


Neben den Vereinsrekorden wurden selbstverständlich auch die ewigen Vereinsbestenlisten (seit 1985) der jeweiligen Altersklassen aktualisiert. In dieser Sommersaison fanden wieder einige persönliche Bestmarken ihren Wege in diese Aufstellung.



02.11.2020

SHLV-Landeskader & DLV-Bundeskader

Das Referat Leistungssport des Schleswig-Holsteinischen Leichtathletik-Verbandes hat die Kaderathletinnen und Kaderathleten für die Saison 2020/21 benannt: So wurde Karl in den Landeskader Hochsprung, Marcel in den LK Weitsprung sowie Kilian in den LK Diskuswurf berufen. Unterdessen wurde Sabrina aufgrund ihres dritten Platzes bei der Jugend-DM durch den DLV in den U20-Bundeskader 400m-Hürden berufen. Herzlichen Glüchwunsch!

SHLV-Kader 2020/21

DLV-Bundeskader 2020/21