Jugendleichtathletik in Eiderstedt
/


 

 

Willkommen bei der Jugendleichtathletik in Eiderstedt

 

 

Die Leichtathletik-Sparte des TSV St. Peter-Ording gehört im Jugendbereich zu den erfolgreichen Mannschaften in Norddeutschland. Unsere jungen SportlerInnen können stolz sein auf ihre Meistertitel und Top-Platzierungen auf Deutscher-, Norddeutscher-, Landes- und Kreisebene. Die jungen SportlerInnen halten zudem etliche Rekorde und sind in den deutschen Bestenlisten vertreten. Über ihre Leistungen werden wir hier regelmäßig berichten.


Diese erfreuliche Entwicklung war in dem Umfang nicht vorhersehbar. Umso wichtiger ist die breite Unterstützung und Förderung lokal und regional, um den Sportlerinnen und Sportlern langfristig die Rahmenbedingungen für sportliche Erfolge und vor allem auch die Freude an der Leichtathletik zu erhalten. In diesem Sinne widmen wir diese Seiten nicht nur der vereinsinternen Arbeit und Betrachtung, sondern im besonderen Maße auch der Darstellung nach außen. Denn wir können unseren Erfolg nur erreichen, erhalten und weiter ausbauen, wenn wir Unterstützung erhalten, insbesondere natürlich auch in finanzieller Hinsicht.

 

 

 

News



23.02.2020

8. Mini Sportfest in Bredstedt


 

Am Sonntag gingen bei dem außerordentlich gut besuchten Mini Sportfest in Bredstedt Katharina und Greta für den TSV an den Start. In einem großen Teilnehmerfeld startete Katharina den Vierkampf in der W 10 mit guten 21m im Ballwurf, es folgten ein schneller 50m Sprint (8,80s) und ein guter 50m Hürdensprint  (10,73s). Ihre meisten Punkte sammelte sie schließlich im abschließenden Weitsprung, in dem sie sich über sehr gute 3,08m freute. In der W13 ging Greta an den Start und absolvierte den 50m Sprint in guten 9,15s und den Hürdensprint in 11,42s. Im Ballwurf  schaffte sie 14m, bevor sie den Wettkampf leider verletzungsbedingt vorzeitig beenden musste. 

 ►Ergebnisse



29.02.2020

Helfer für die KHM U8 bis U12 in Sankt Peter-Ording


 

Am kommenden Samstag richtet der TSV St.Peter-Ording die Hallen-Kreismeisterschaften der Altersklassen U12 und jünger aus. Dafür werden zahlreiche Helfer sowie Kuchenspenden für die Cafeteria gebraucht. Wer helfen kann und/oder einen Kuchen spenden würde, kann sich bei einem unserer Trainer melden!


15./16.02.2020 

DHM Jugend in Neubrandenburg

                        

                   

Bei den Jugendhallenmeisterschaften in Neubrandenburg gingen Sabrina und Karl mit sehr guten Vorleistungen an den Start. Am Samstag absolvierte Sabrina ihren 400m Lauf in schnellen 58,65s und konnte sich als U18 Athletin im Feld der 18 und 19 jährigen gut behaupten. 

Am Sonntag tat Karl es ihr gleich und absolvierte den Hochsprungwettkampf mit einer übersprungenen Höhe von  1,95m als neunter. Sein letzter Sprung über die 2m zeigte darüberhinaus, dass die Höhe für ihn durchaus in Reichweite ist.

 Ergebnisse


13.02.2020

Vorschau DHM Jugend, Neubrandenburg

An diesem Wochenende stehen die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Neubrandenburg an: Über die 400m der weiblichen Jugend U20 geht Sabrina an den Start, für welche sie sich mit ihrer 400mHürden-Bestleistung aus dem Sommer sowie einer fulminanten Steigerung über 400m bei den NDHM qualifiziert hat (Sa. 15.02, ab 14:15 Uhr). Mit seinen 1,99m aus Hannover sicherte sich auch Karl das Ticket für die DHM. Erste Anwärter auf den DM-Titel im Hochsprung ist ein Trio, dahinter ist in einem engen Teilnehmerfeld ist jedoch vieles möglich (So. 16.02., ab 13:15 Uhr). leichtathletik.de bietet für das Wochenende einen Live-Stream mit Live-Ergebnissen an.



08./09.02.2020

Landeshallenmeisterschaften Mehrkampf in Hamburg                                                            

Bei den Mehrkampfmeisterschaften der Leichtathleten Hamburgs und Schleswig-Holsteins im Hamburger ,,Glaspalast'' bewies Kilian (M15) seine Vielseitigkeit im auf den Zehnkampf vorbereitenden Siebenkampf. Neben ordentlichen Ergebnissen wie 5,07m weit und 9,72m mit der 4kg-Kugel überzeugte er mit persönlichen Bestleistungen. 8,25s über 60m  und besonders 9,71s im Hürdensprint brachten ihm erheblich mehr Punkte als bisher. Bestleistungen bedeuteten auch 1,60m im Hochsprung und 2,90m mit dem Stab. Vor dem 1000m-Lauf war klar, dass Kilian seinen dritten Platz nur mit einem starken Rennen verteidigen könnte: 3:18,96min waren deutlich schneller als die Bestzeit und sicherten ihm die Bronzemedaille.

Ergebnisse

01./02.02.2020

Norddeutsche Hallenmeisterschaften U20 in Hannover


DM-Norm für Karl ! Mit deutscher U18-Jahresbestleistung von 1,99m sicherte sich Karl den NDM-Titel in der U20! Karl düpierte die gesamte Konkurrenz, indem er sich in einem souveränen Wettkampf  sicher von der Anfangshöhe 1,81m immer höher schraubte, am Ende nicht nur seine persönliche Rekordmarke um 3cm auf 1,99m erhöhte, sondern mit dieser Höhe auch die Qualifikationsnorm für die DJM in Neubrandenburg auf den letzten Drücker packte. Da er die Höhe im ersten Versuch sicher überflog, sein letzter verbliebener Konkurrent jedoch erst im Dritten, wurde Karl auch bei der Siegerehrung als Erster auf das Treppchen gebeten. Die abschließenden Versuche über 2,02m waren nicht aussichtslos...

Genauso glänzte Sabrina mit hervorragenden Steigerungen: Am ersten Tag steigerte sie ihre Rekordzeit über 400m um über eine Sekunde auf 58,57s. Damit lag sie in der U20-Konkurrenz auf dem 6. Platz und lieferte die eigentliche Qualizeit für die "Deutschen" nach, zu denen sie durch ihre 400m Hürdenzeit aus dem vergangenen Sommer bereits qualifiziert war. Am zweiten Tag trommelte sie über die Hallenrunde in 25,89s nochmals eine neue Bestzeit auf die Bahn – wieder eine Schallgrenze gefallen und Rang 7. Antonia scheint ihre langwierigen Verletzungsprobleme allmählich zu überwinden: Über 200m schaffte sie gute 27,46s und über 60m 8,35s. 

►Ergebnisse


18./19.01.2020

LHM M/F +U18 in Hamburg


Am vergangenen Wochenende starteten nun auch die Erwachsenen Sportler bei den Landeshallenmeisterschaften (M/F, U18) in Hamburg in die Hallensaison, während die Jugendlichen sich erneut beweisen konnten. Marcel (M) zeigte in seinem diesjährigen Wettkampf-Debüt seine Sprintstärke und zog nach einem Vorlaufsieg über die 60m (7,17s) ins Finale ein und erreichte dort in 7,19s Platz fünf. Außerdem überzeugte er in einem schnellen Rennen über die 200m und wurde Siebter (23,06s). Auch Boje (M) ging über die 60m an den Start und schrammte knapp an einem Platz in den Finalläufen vorbei (7,63s). Im Weitsprung blieb er mit 6,21m vier Zentimeter hinter seinem Bruder Okke (6,25m). Okke setzte seine Sprungkraft anschließend im Dreisprung ein und gewann mit 13,16m die Bronzemedaille im Feld der Männer. Leider konnte Frithjof (M) im Hochsprung nicht in seinen gewohnten Rhythmus finden und beendete den Wettkampf als Sechster (1,80m). 

Nach seinem Sieg im Hochsprung der U20 am vorherigen Wochenende konnte Karl auch im Feld der U18 seiner Favoritenrolle gerecht werden und gewann mit 1,90m Gold. Neben seiner Paradedisziplin behauptete er sich über die 60m (7,71, 4. B-Finale)  und die 60m Hürden, bei welchen er nur knapp eine Medaille verpasste (8,89s, Platz 4). Bei den Frauen konnte Antonia ihre Hallenbestzeit über die 200m (27,46s) verbessern und startete außerdem über die 60m und die 60m Hürden. Sabrina (U18) stellte ebenfalls ihre Schnelligkeit unter Beweis: sie kam als Langsprinterin über die 60m in neuer Bestleistung (8,13s) als Achte ins Ziel, wurde Sechste über die 60m Hürden (9,36s) und lief über die 200m nur knapp an der Bronzemedaille vorbei (26,18s, Platz 4). In der gleichen Altersklasse lief es auch für Nadja gut: sie rannte 8,59s über die 60m, 9,87s über die 60m Hürden und 28,23s über die 200m. Außerdem konnte sie ihre Weitsprungleistung vom vorherigen Wochenende auf 5,07m verbessern, womit sie den Endkampf leider dennoch um einen Platz verpasste. 

Nadja und Sabrina liefen mit der Stargemeinschaft NF Jugend in der 4x200m Staffel in 1:51,01 auf den vierten Platz. Marcel, Karl, Okke und Boje liefen außerdem eine neue Bestzeit in der 4x200m Staffel (1:34,43min). Allein der unverständliche Protest eines gegnerischen Trainers wegen Behinderung seines Läufers hatte Erfolg, sodass diese Zeit keinen Eingang in die Bestenlisten finden wird und die Männer ihre der Zeit würdigen Silbermedaillen nicht erhielten. Dadurch endete das ansonsten erfolgreiche Wochenende leider mit einem faden Beigeschmack.

► Ergebnisse


19.01.2020

Winterlaufserie (2), Drelsdorf


Bei der Winterlaufserie ging es am Sonntag über die ungewohnte Distanz von 15km. Dennoch schlug unsere St. Peteraner Laufgruppe ein vergleichbares Tempo an, wie bereits zum Auftakt über die 10km. Die Renneinteilung bei unseren drei Startern jedoch ganz unterschiedlich: Während Thomas Philippsen die Strecke zügig anging und nur leicht abbaute (1:05:23h), steigerte Karsten Nolte in seinem erst zweiten Rennen sein Tempo über die drei Runden stetig (1:12:12h) und konnte so dem vor ihm laufenden Armin Jeß, der sehr gleichmäßig unterwegs war (1:12:14h), noch knapp überholen.

► Ergebnisse


11./12.01.2020

LM U20 + U16 in Hamburg




Der Saisoneinstieg bei den Hallenlandesmeisterschaften in Hamburg ist den Eiderstedter Leichtathleten geglückt. Kilian präsentierte sich stark im Feld der M15 und gewann im Stabhochsprung (2,60m) Bronze. Außerdem erreichte er im Kugelstoßen (10,09m) Platz vier, im Hochsprung (1,50m) Platz fünf und erwischte einen guten Lauf über die 60m (8,33s). Im Weitsprung der U20 konnte Nadja sich zwischen den älteren Jahrgängen mit 5,02m gut behaupten. Sabrina bewältigte die 400m in neuer Bestzeit (59,66s) und erreichte unter den älteren Sportlerinnen Platz vier! Antonia lief die 60m in 8,48s. Die drei Mädchen bewiesen ihre Sprintstärke, mit Unterstützung einer Bredstedter Läuferin, in der 4x200m Staffel und erkämpften sich in 1:50,64min den siebten Rang. Ebenfalls in der U20 entschied Karl den Hochsprungwettkampf mit neun Zentimetern Vorsprung und damit einer neuen Bestleistung (1,96m) für sich und scheiterte nur knapp an den für die Qualifikation der Deutschen Hallenmeisterschaften geforderten 1,99m. Er zeigte außerdem seine Vielseitigkeit im Sprint: Er lief die 400m in 55,31s (Platz 6), die 200m in 24,34s und absolvierte die 60m Hürden in 9,06s (Platz 5).

► Ergebnisse

05.01.2020

Winterlaufserie (1) Drelsdorf

Traditionell standen zum Jahresbeginn bei der Winterlaufserie die 10km auf dem Plan. Die St. Peteraner Laufgruppe startete dabei gut in die neue Saison: Karsten Nolte erreichte in seinem Debüt-Rennen das Ziel nach guten 46:08min. Gute Zeiten zum Saisonauftakt gelangen auch Thomas Philippsen (42:38') und Armin Jeß (47:36'). Hayo Aden blieb bei seinem ersten Rennen unter 1h-Marke (58:21'). Über erfreuliche Zeiten durften sich derweilen auch Marion Kern (65:55') und Vielstarterin Eveyln Lappert (57:26') freuen. 

► Ergebnisse


08.12.2019

Talentsichtung, Bredstedt / Landesmeisterschaften Crosslauf, Elmshorn

Einen 6. Platz erreichte Karla Münster beim Talentsichtungssportfest in Bredstedt. Im zu absolvierenden Vierkampf sammelte sie im Weitsprung mit 3.75m die meisten Punkte. Darüber hinaus übersprang Karla im Hochsprung 1.28m und zählte damit zu den Besten. Im 50m-Sprint benötigte sie 8.64s, während die 50m Hürden noch etwas unrund verliefen.

Währenddessen war bei der LM Cross in Elmshorn Evelyn Lappert in der W65 siegreich. Sie rannte die Strecke von 3.3km in guten 19:52min. 

► Ergebnisse


23.11.2019

Kreismeisterschaften Crosslauf, St. Peter-Ording


Die Crosslauf-Saison ist in vollem Gange und so fanden am Samstag die Kreismeisterschaften im Crosslauf in St. Peter-Ording statt. In der M11 konnte Paul ter Smitten (SPO) sich vor seinem Vereinskameraden Niklas Richling den Kreismeistertitel sichern. Die beiden absolvierten die Runde von gut zwei Kilometern in 9:51min bzw. 11:51min. Bei den Mädchen der W12 lieferten sich Hannah Tappenbeck (SPO) und Greta Jensen (SPO), auf der gleichen Distanz wie die Jungen, ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den zweiten Platz. Schlussendlich hatte Hannah (12:07min) die Nase vorn und wurde vor Greta (12:08min) Zweite. Ferdinand Bakker (SPO; M14) setzte sich gegen die anderen Nordfriesen seines Alters durch und gewann in 19:18min den Kreismeistertitel über die ungefähr vier Kilometer lange Strecke. Marcel Haak (TÖN) wurde, in einem anstrengenden Lauf, Dritter in der U18. Im Wettbewerb der Frauen war es Celine Dischlatis (SPO) möglich den zweiten Platz zu belegen.  Anke Tappenbeck (SPO) sicherte sich in einem starken Rennen den Kreismeistertitel in der W35. Weitere Kreismeisterinnen wurden Tanja Cordts-Sanzenbacher (SPO), Evelyn Lappert (SPO) und Marion Kern (SPO). In der Gesamtwertung der Männer schaffte Thomas Philippsen (SPO) es auf den fünften Platz und konnte seinen Vereinskameraden Hayo Aden (SPO) hinter sich lassen.

Außer den guten Einzelleistungen gab es für Celine, Anke und Tanja den ersten Platz in der Mannschaftswertung der Frauen zu feiern! 

22.11.2019      

SHLV-Landeskader

    

Vier Athleten*innen des TSV St. Peter-Ording wurden vom SHLV in dessen Landeskader berufen: So steht Sabrina nach starken Rennen und DM-Quali im 400m Hürden-Kader (12. DLV); Karl konnte sich mit einer Reihe von 1,90m-Wettkämpfen für den Hochsprung-Kader empfehlen (14. DLV); während Marcel trotz einer holprigen Weitsprung-Saison auch weiterhin auf die Unterstützung des SHLV bauen kann. Für ein weiteres Jahr im Nachwuchskader steht Kilian, der sich durch seine Vielseitigkeit empfahl.

 ► SHLV-Kader 2019/2020

► SHLV E-Kader 2019/2020


29.09.2019

 Fest der 1000 Zwerge, Hamburg


Das Fest der 1000 Zwerge zieht jedes Jahr hunderte Starter aus ganz Norddeutschland an, in diesem Jahr kamen drei vom TSV St. Peter-Ording.
Im riesigen Teilnehmerfeld der W10 bewies Katharina als noch Neunjährige ihr Können; sie sprintete schnelle 9,42s über die 50m und sehr gute 13,12s in ihrem ersten 50m Hürden-Rennen.
Die 800m bewältigte sie in einer Zeit von 3:14,60s, während sie den 80g Ball auf 18m beförderte und im Weitsprung 2,88m in die Grube setzte.
Nathalie (W12) schaffte es zum Saisonabschluss im 75m Sprint (10,65s) und im Weitsprung (4,51m) ihre persönlichen Bestleistungen zu verbessern.
In der M14 siegte Kilian mit soliden 2,45m im Stabhochsprung, zeigte nochmals eine gute Leistung im Hochsprung (1,49m) und kratzte über die 100m an seiner persönlichen Bestmarke (13,20s).


29.09.2019

Berlin Marathon

Beinahe im Windschatten von Lauflegende Kenenisa Bekele konnte auch Thomas eine neue Marathon-Bestmarke aufstellen. Die 42,195 km bewältigte er nur 3:23:31 h und war damit 3,5 Minuten schneller als im Vorjahr.


22.09.2019

Landesmeisterschaften Mannschaft, Kiel


Nachdem die eiderstedter Athleten der U10 bis U16 ihr Können am Samstag unter Beweis stellten, waren am Sonntag die älteren Sportler der Halbinsel an der Reihe, bei den Landesmeisterschaften in der Mannschaft nachzuziehen:
Die Männer starteten mit einem Dritten Platz in der Staffel (45,40s), die aus Marcel, Tobias, Okke und Boje bestand in den Wettkampf. Im weiteren Verlauf erreichte Boje über die 100m in 12,01s als Vierter das Ziel. Er startete außerdem außer Konkurrenz im Weitsprung und flog auf gute 6,33m. Sein Bruder Okke steuerte als Weitspringer in der Wertung mit 6,36m und einem Vierten Platz, vier von sieben möglichen Punkten für die Mannschaft bei. Frithjof erwischte leider keinen optimalen Tag, doch beendete den Hochsprungwettbewerb trotzdem als guter Dritter (1,76m).
Im Kugelstoßen konnte Marcel als Zweiter und guten 12,24m viele wertvolle Punkte für das Team sammeln. Er wurde von Tobias unterstützt, der die Kugel außer Konkurrenz auf 8,81m stieß.
Thomas bildete als 1.500m Läufer den krönenden Abschluss: er kam nach guten 5:25,96min ins Ziel. In der Gesamtwertung reichte es für die sechs Männer für den vierten Platz.
Die Mädchen der U20 konnten als Stargemeinschaft NF Jugend an diese erfolgreichen Leistungen anknüpfen: in der 4x100m Staffel ließen Sabrina, Nadja, Antonia und eine Athletin des Wyker TB die gesamte Konkurrenz hinter sich (50,78s). Des Weiteren konnte Nadja mit Saisonbestleistung im Weitsprung (5,31m) wertvolle Punkte sammeln. Auch Amelie zeigte im Hochsprung ihre beste Leistung der Saison (1,50m) und trug einige Punkte zur Mannschaftswertung bei.
Das Kugelstoßen war mit Antonia zwar nicht optimal besetzt, aber sie konnte dennoch mit 8,15m (PB) vier von acht möglichen Punkten für die Mannschaft einholen. Zu guter Letzt zeigte Sabrina nochmal alles über die 800m und kam nach 2:24,47min ins Ziel. Antonia (13,03s) und Sabrina (12,83s) starteten außerdem außer Konkurrenz über die 100m und lieferten jeweils einen guten Lauf ab. Mit den zusätzlichen Punkten der Wyker Starterin über die 100m konnten die Mädchen den dritten Platz für sich beanspruchen.
Die Mannschaft der männlichen Jugend U20 platzte leider kurzfristig, sodass Karl im Hochsprung (1,88m) und Leif im Kugelstoßen (10,53m) nur außerhalb der Wertung an den Start gingen, um nochmal ihre Vorleistungen anzugreifen.


21.09.2019

Kreisevergleichskampf, Flensburg


Der Kreisvergleichskampf wurde zum 12. Jahr in Folge vom Kreis Nordfriesland dominiert.
Zu dieser grandiosen Titelverteidigung trugen sechs der eiderstedter Sportler bei:
Kilian verstärkte die 4x100m Staffel der U16 und erreichte mit dieser deutlich den ersten Platz (47,18s). Außerdem stand er im Vierkampf mit zwei neuen PB‘s über die 100m (13,17s) und im Hochsprung (1,56m) und soliden Leistungen im Weitsprung und Kugelstoßen auf Rang vier (1.941 Punkte). Auch über die 800m konnte er seine persönliche Bestleistung verbessern; er kam nach 2:49,16min ins Ziel.
In der U14 rannte Paul in der 4x75m Staffel mit, die den vierten Platz belegte (43,56s). Den Dreikampf der M13 beendete er mit guten Ergebnissen über die 75m (12,60s), im Weitsprung (3,24m) und im Ballwurf (25,50m), sodass er mit 825 Punkten der dritte Nordfriese im Feld der Mehrkämpfer war.
Niklas war für die 800m der M11 nominiert und überzeugte mit 3:11,18min.
Bei den Mädchen der W9 war Katharina für die gleiche Strecke vorgesehen und erreichte mit einer neuen Bestzeit (3:13,38min) Platz vier.
In der U14 war Nathalie ein wichtiger Bestandteil der 4x75m Staffel, die sich mit deutlichem Vorsprung gegen die anderen Kreise durchsetzten konnte (40,94s). 
Im Dreikampf (1.219 Punkte) verdiente sie sich mit einer neuen Bestzeit über die 75m (10,75s) und soliden Ergebnissen im Ballwurf (21,50m) und im Weitsprung (4,19m) den zweiten Platz in der W12. In der selben Mehrkampf-Wertung erreichte Hannah Platz sieben (1.076 Punkte) und zeigte stabile Leistungen in allen drei Disziplinen.


14.09.2019

Wurfmeeting des TSV Hattstedt, Bredstedt

Dauerstarter Kilian zeigte sich beim Wurfmeeting des TSV Hattstedt auch weiterhin in guter Verfassung. Sein Speer landete bei starken 38,10m, was eine Steigerung von 10 Meter seit Saisonbeginn darstellt. Im Diskuswurf dahingegen scheint in der zweiten Saisonhälfte der Wurm drin zu sein (25,70m).


04.09.2019

Läuferabend, Bredstedt

Im nordfriesischen Dauerregen wurden über 200m und 300m neue Kreismeister gesucht. Diesen unvorteilhaften Bedingungen trotzte Karl bei dessen 200m-Premiere mit guten 24,44s. Auch über die 100m stellte er seine Schnelligkeit erfolgreich unter Beweis (11,97s). Antonia wagte sich nach einem schwierigen Sommer ebenfalls an die 200m und gewann diese in 28,27s. Nach ordentlichen 14,15s über 80 Hürden, stelle sich Kilian den ungeliebten 300m und kämpfte sich nach 45,90s ins Ziel.


01.09.2019

 Kreismeisterschaften Mehrkampf, Husum

Die KM Mehrkampf boten den jüngeren AthletInnen nochmals eine gute Gelegenheit sich für den bevorstehenden Kreisevergleichskampf zu empfehlen. Besonders gut aufgelegt war Nathalie Rohde (SPO): Einen spannenden Zweikampf mit der Hattstedterin Siri Eckhoff konnte sie mit 1.594 Punkten knapp für sich entscheiden. Ausschlaggebend dafür waren starke 4,42m im Weitsprung. Ebenfalls in der W12 zeigte Wienke Rathjens eine gelungene Premiere (1.237 Pkt.). In der W8 war Leonie Söth (TÖN) eine Klasse für sich: Sie siegte mit 892 Punkten und überzeugte insbesondere im Ballwurf (24,0m). Ihre Trainingspartnerinnen Swantje Pickhardt und Charlie Fölling feierten ihre Wettkampfdebüts. Katharina Käber (SPO) belegte in der W9 den 5. Platz. Im Weitsprung flog sie erneut über die 3m-Marke (3,07m). Derweilen verbesserte sich Marit Weppner (TÖN) mit dem Schlagball und im Weitsprung. Eine fulminante Steigerung gelang Karla Münster (SPO, W9) im Rahmen ihres Dreikampfes mit dem Schlagball, welchen sie auf gute 25,0m beförderte. Nadja war an diesem Tag die erfolgreichste Punktesammlerin (1.681 Pkt.). Im Weitsprung landete sie bei 5,22m, den 100m-Sprint schloss sie mit 13,89s ab. Sabrina startete erfolgreich im Kugelstoßen (9,09m, PB) und rannte die 100m in guten 13,09s. Kilian verbesserte sich gegenüber seinem Vierkampf in Kiel dank einer schnellen 100m Zeit (13,26s) und einem erneuten Sprung über die 5 Meter (5,04m). Er erreichte 1.817 Punkte. In der M14 startete auch Julian Tobena (TÖN), der mit durchweg guten Resultaten 1.470 Punkte sammelte. Vereinskollege Marcel Haak bestritt einen soliden Fünfkampf. Während es über die 100m (13,09s), im Weitsprung (5,29m) und im Kugelstoßen (9,50m) gut lief, waren der Hochsprung (1,59m) und der abschließende 400m-Lauf ausbaufähig. Einen guten Dreikampf absolvierte auch Max Rohde (TÖN, M9). Über 50m (8,70s), im Weitsprung (2,89m) und mit dem Schlagball (26,5m) gab es reichlich Zählbares, welches mit Platz 2 belohnt wurde.


25.08.2019

Kreismeisterschaften U16 und jünger, St.Peter-Ording

Bei den Kreismeisterschaften der U16 und jünger auf dem St.Peteraner Sportplatz wurden fleißig Kreismeistertitel gesammelt. Kilian erreichte in Weitsprung der M14 eine neue PB von 5,18m und wurde, ebenso wie über die 100m (13,38s PB), Kreismeister. im Kugelstoßen erreichte er mit 8,81m Platz drei und wurde außerdem im 800m Lauf (3:05,11min) sowie im Hochsprung (1,49m PB) Vizemeister.In der M13 wurde Paul mit guten 24,50m im Ballwurf Kreismeister, Dritter über die 75m (12,99s) und Zweiter im Weitsprung (3,40m) und Hochsprung (1,15m PB). Niklas gewann mit 1,15m (PB) den Hochsprung der M11, erreichte den zweiten Platz im 800m Lauf (3:12,47min), den dritten Platz im 50m Sprint (8,70s) und Rang vier im Weitsprung (3,30m). Die Altersklasse W12 wurde von St.Peteranerinnen dominiert: Nathalie siegte im Weitsprung (4,22m) und im 75m Sprint (10,92s) und konnte im Hochsprung Platz zwei belegen (1,25m PB). Den Hochsprung gewann Hannah mit grandiosen 1,39m (PB). Außerdem erreichte sie über die 75m (11,52s) sowie im Weitsprung (4,13m) den zweiten Rang. Janina sprang im Weitsprung mit 3,00m auf Platz fünf, warf den 200g Ball auf 18m, was Platz drei bedeutete und gewann im Kugelstoßen (4,49m) den Kreismeistertitel. In der W11 sprintete Karla über die 50m in 8,63s auf Platz vier, wurde Dritte im Hochsprung (1,29m PB) und Vierte im Weitsprung (3,60m). Aurora wurde Vierte im Ballwurf (20,50m), Sechste im Weitsprung (3,25m) und Siebte im 50m Sprint (9,42s). Mit der gleichen Weite im Ballwurf (20,50m), aber dem besseren Zweiversuch, wurde Emily Dritte in dieser Disziplin und im 800m Lauf (3:27,42min) sowie Sechste über die 50m (9,11s). Katharina dominierte mit 1,05m als eigentliche Athletin der W9, den Hochsprung der W10 und wurde Zweite über die 800m (3:13,48min). Außerdem sprintete sie über die 50m auf den vierten Platz (8,89s), genauso im Weitsprung (3,11m) und wurde mit 20m Dritte im Ballwurf. Nathalie, Hannah, Karla und Aurora gewannen im 4x75m Staffellauf in 46,90s den Vizemeistertitel.


18.08.2019

BZM U18/20, M/F und Sen., Schleswig

Bei mäßigen Wetterbedingungen bestritten die Eiderstedter die Bezirksmeisterschaften in Schleswig. In der U18 erreichte Martin eine neue persönliche Bestleistung im Weitsprung (5,44m) und wurde Meister des Kreises Nordfriesland, während er im Kugelstoßen Platz zwei belegte (8,58m). Über die 100m wurde Martin (12,90s) von seinem Vereinskameraden Karl (12,05s) auf Platz zwei verdrängt. Karl siegte außerdem mit guten 1,90m im Hochsprung und wurde zweiter in der Kreiswertung im Speerwurf (31,29m). Sabrinakonnte die Sprintdisziplinen 100m (12,98s) und 200m (26,93s) jeweils für sich entscheiden. Im gleichen 100m Rennen schaffte es Nadja auf den zweiten Platz der nordfriesischen Konkurrenz (13,68s) und gewann den Kreismeistertitel im Weitsprung (4,92m). Katharinabesiegte den Rest der nordfriesischen Starterinnen im Diskuswurf (20,51m) und wurde im Kugelstoßen (9,53m) und im Speerwurf (28,12m) jeweils Zweite. In der U20 konnte Antonia den Kreismeistertitel über 100m (13,57s) verteidigen und beendete den Speerwurf (25,82m) als zweite Nordfriesin. Außerdem gewann Amelie den Kreismeistertitel im Hochsprung (1,43m). Kilian siegte in der M14 in allen drei Wurfdisziplinen: im Diskuswurf mit 29,48m, im Speerwurf mit 29,08m, sowie im Kugelstoßen mit 9,70m. Im weiteren wurde er Zweiter im Hochsprung (1,43m) und über die 100m (13,61s). In der M15 belegte Luca den mit 10,30m den zweiten Platz im Kugelstoßen. Bei den Mädchen dieser Altersklasse wurde Rebecca in 13,92s Kreismeisterin über die 100m.  Lena sammelte vier Kreismeistertitel in der W35: im Weitsprung mit 3,40m, im Kugelstoßen (6,83m) und Speerwurf (18,52m) und schließlich über die 100m in 18,13s. Bei den Männern erreichte Boje den ersten Platz über die 100m (12,04s). Außerdem wurde er Zweiter im Weitsprung (6,23m) und Dritter im Kugelstoßen (8,25m). Okke sprintete über die 100m hinter Boje auf Platz zwei (12,16s), besiegte ihn jedoch im Weitsprung und wurde mit 6,34m Kreismeister. Die Wurfdisziplinen wurden zum Großteil von Tobias dominiert. Er gewann den Diskuswurf (23,72m) sowie den Speerwurf (36,88m) und ließ sich lediglich im Kugelstoßen (9,07m) von Marcel (11,64m) auf den zweiten Rang verdrängen.


17.08.2019

Hafentagelauf in Husum

Beim Hafentagelauf im Husum ist Sandra Philippsen im Team der VR Bank über die 10km gestartet und hat damit eine Spende von 500€ für den Förderverein erlauften! Ganz herzlichen Dank dafür!

Ebenso mit von der Partie war Thomas Philippsen, der sich mit 00:42,17 den 4.Platz bei der M45 sichern konnte. In der W45 startete neben Sandra (1:20,01) auch Merle Noack (1:16,59) und in der W60 Marion Kern, die mit 1:06,17 ebenfalls den vierten Platz in ihrer Altersklasse erreichte.

Auf der Hafentagerunde über 2,66km ging Katharina Käber an den Start und erreichte mit schnellen 00:12,33min den 1.Platz in der W9!


12.07.2019

Sommersportfest, Bredstedt

Das Sommersportfest in Bredstedt war für alle Athleten der U16 die letzte Chance sich für die deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf zu qualifizieren. Kilian verpasste leider die Norm, konnte jedoch bei schlechten Wetterverhältnissen gute Ergebnisse im Block Wurf der M14 erreichen. Die meisten seiner 2.355 Punkte sammelte er im Diskuswurf (32,27m) und im Weitsprung (4,73m). Sprint (13,82s) und Hürdensprint (13,86s) verliefen leider nicht wie erhofft, während das Kugelstoßen im Rahmen seiner Vorleistungen lag (9,87m).

In der U18 überzeugte Sabrina mit einem grandiosen 800m Rennen und verbesserte ihre persönliche Bestleistung auf starke 2:22,87min. Nadja trotzte dem schlechten Wetter und machte im Weitsprung einen großen Satz auf gute 5,14m. Ebenfalls in der U18 konnte Karl drei Mal seine persönliche Bestleistung verbessern: im Weitsprung landete er erstmals hinter der 6m Marke (6,18m), wuchtete die 5kg Kugel auf 10,14m und rannte schnelle 11,76s über 100m. Der Hochsprung lief leider nicht so wie er sollte, weshalb es nach 1,85m nicht weiter in die Höhe ging.